Monate: Juni 2015

Wichtige Termine: Steuer und Sozialversicherung im Juli 2015

10. 7. 2015 Umsatzsteuer; Lohnsteuer, Kirchensteuer zur Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag Zahlungsschonfrist bis zum 13. 7. 2015 (gilt nicht bei Barzahlungen und Zahlungen per Scheck) 29. 7. 2015 Fälligkeit der Beitragsgutschrift der Sozialversicherungsbeiträge beim Sozialversicherungsträger am 29. 7. 2015 Einreichen der Beitragsnachweise bei der jeweiligen Krankenkasse (Einzugsstelle) bis zum 27. 7. 2015

Bemessung der Grunderwerbsteuer

Die Kosten für den Innenausbau eines Neubaus erhöhen die Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer, wenn der Verkäufer des unbebauten Grundstücks oder ein Unternehmer, der mit dem Verkäufer wirtschaftlich oder gesellschaftsrechtlich verbunden ist, dem Käufer den Innenausbau vor dem Abschluss des Grundstückskaufvertrags angeboten und der Käufer dieses Angebot angenommen hat.

Feststellung von Verlustvorträgen

Ein Steuerpflichtiger kann auch dann noch die Feststellung eines Verlustvortrags beantragen, wenn keine Einkommensteuer für das Verlustentstehungsjahr festgesetzt worden ist und die vierjährige Verjährungsfrist für die Einkommensteuerfestsetzung bereits abgelaufen ist.

Pauschalsteuer bei Geschenken

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen Stellung genommen. Hierbei ist es auf die neuere Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) zu diesem Thema eingegangen (lesen Sie hierzu unsere Mandanten-Info März 2014).

Rückstellung bei Überschreitung der Richtgrößen

Ein bilanzierender Arzt muss eine Rückstellung für eine Honorarrückforderung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) bilden, wenn er die Richtgrößen für ärztliche Verordnungen im abgelaufenen Jahr um mehr als 25 % überschritten und die KV bereits ein Prüfverfahren eingeleitet hat. Nicht erforderlich ist, dass die KV das Prüfverfahren am Bilanzstichtag bereits abgeschlossen hat.

Verdeckter Gewinn bei Pkw-Privatnutzung

Nutzt ein Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH oder dessen Angehöriger einen Pkw der GmbH ausschließlich privat, obwohl eine Privatnutzung im Anstellungsvertrag nicht geregelt ist, führt dies zu einer verdeckten Gewinnausschüttung (vGA), die der Gesellschafter-Geschäftsführer versteuern muss. Der Wert dieser vGA richtet sich nach dem gemeinen Wert und damit nach dem fremdüblichen Preis und nicht nach der niedrigeren 1 %-Methode.

Arbeitszimmer und Badsanierung

Zu den abziehbaren Kosten eines häuslichen Arbeitszimmers gehören auch die Kosten für eine umfassende Badsanierung, durch die der Wert eines Einfamilienhauses dauerhaft erhöht wird. Die Kosten für die Sanierung können anteilig, d. h. im Verhältnis der Fläche des Arbeitszimmers zur Gesamtfläche des Hauses, abgesetzt werden.

Wichtige Termine: Steuer und Sozialversicherung im Juni 2015

10. 6. 2015
Umsatzsteuer; Lohnsteuer; Solidaritätszuschlag; Kirchenlohnsteuer;
Einkommen- bzw. Körperschaftsteuer; Solidaritätszuschlag; Kirchensteuer
Zahlungsschonfrist bis zum 15. 6. 2015 (gilt nicht bei Barzahlungen und Zahlungen per Scheck)
26. 6. 2015
Fälligkeit der Beitragsgutschrift der Sozialversicherungsbeiträge beim Sozialversicherungsträger am 26. 6. 2015
Einreichen der Beitragsnachweise bei der jeweiligen Krankenkasse (Einzugsstelle) bis zum 24. 6. 2015

Mindestlohn: Urlaubsgeld und Sonderzahlung

Arbeitgeber dürfen ein zusätzliches Urlaubsgeld und eine jährliche Sonderzahlung nicht auf den Mindestlohn anrechnen. Eine Änderungskündigung, mit der eine derartige Anrechnung erreicht werden soll, ist unwirksam. Hintergrund: Das Mindestlohngesetz selbst trifft keine Aussage dazu, welche Vergütungsbestandteile neben dem Festgehalt in den Mindestlohn eingerechnet werden können und welche nicht. Nunmehr hat das Arbeitsgericht Berlin in einer ersten Entscheidung zum Thema geurteilt, ob eine Anrechnung von Urlaubsgeld …

Wirtschaftliche Betätigung eines Vereins

Ein nicht gemeinnütziger Sportverein kann Aufwendungen, die sowohl seinen ideellen Bereich (Sportbetrieb) als auch seinen wirtschaftlichen Bereich (Werbung) betreffen, anteilig abziehen. Die Aufwendungen müssen aber nach objektivierbaren Kriterien aufteilbar sein.